Willkommen!
Umwelt.Wissen ist die Anlaufstelle für
Umweltbildung in Niederösterreich
 
 

Service & Angebote

Umwelt.Wissen BERATUNG

In NÖ gibt es als einziges österr. Bundesland ein spezielles Umwelt.Wissen Beratungsteam für Schulen.

Dieses Team unterstützt ÖKOLOG-Schulen  in Form einer Prozessbegleitung auf dem Weg der Ökologisierung.

Allen Umwelt.Wissen.Schulen steht dieses Team sowie die Umwelt.Wissen EXPERTINNEN für Fachberatungen zur Verfügung. Dabei kann es um neue Schwerpunktsetzungen, fachspezifischen Informationen und/oder Abstimmungen innerhalb der Schule bzw. mit dem Schulumfeld, wie Eltern, Gemeinde, Vereinen gehen.  
Auch kostenlose, moderierte Umwelt.Wissen CHECKS mit Ergebnisprotokoll können in Anspruch genommen werden.

 

Sie sind haben Fragen zur Beratung? Bitte kontaktieren Sie

Mag. Dr. Margit H. Meister (Team-Leitung) kontakt@umweltwissen.at, 02742 9005 - 15210 oder
Lisa Schawerda (Team-Koordinatorin) lisa.schawerda@bildungsschmiede.at, 0664 91 27 338

 

 

Umwelt.Wissen Beraterinnen im  Schuljahr 2019/20
1. Reihe v.li.:  DI Angela Rosenthaler, DI Gerlinde Handlechner, Dr. Gabriele Hrauda, Veronika Fichtinger, Katharina Kratochwill;

2. Reihe v.li. : Ulrike Mittermüller BSc, Mag. (FH) DI Judith Schachinger,  Lisa Schawerda (Teamkoordinatorin), DI Ilse Wrbka-Fuchsig;



Vielfältige Unterstützung für Umwelt.Wissen.Schulen

  • Umwelt.Wissen SCHECKS für Angebote aus dem Umwelt.Wissen KATALOG;
  • Externe Beratung bei der Schwerpunktsetzung (SQA, QIBB) oder bei Fragestellungen im Zusammenhang mit der Ökologisierung an der Schule;
  • Umwelt.Wissen CHECKS an der Schule mit kostenloser Moderation durch unser BeraterInnen-Team (siehe darüber) und Ergebnisprotokoll – zum Sichtbarmachen von Umwelt- und Nachhaltigkeitsaktivitäten und Aufspüren neuer Themenbereiche;
  • Unterstützung bei Einreichungen/Förderansuchen

  • Förderung der Umweltzeichen-Zertifizierung in NÖ nur für Umwelt.Wissen.Schulen

  • Spezielle Goodies für Lehrende und Lernende, wie Materialien oder kostenlose bzw. ermäßigte Workshops - siehe weiter unten;

 

Sie sind interessiert oder haben Fragen? Bitte kontaktieren Sie uns unter

kontakt@umweltwissen.at oder 02742 9005 - 15210 [Dr. Margit H. Meister]

 

Weitere ANGEBOTE speziell für das Schuljahr 2019/20:

Die Angebote für das  S c h u l j a h r   2 0 1 9/ 20  wurden wie immer bei der Umwelt.Wissen TAGUNG erstmals bekannt gegeben. Die anwesenden PädagogInnen konnten sich bereits vor Ort für die kostenlosen Workshops - siehe unten - anmelden.

Der Anmeldezeitraum für die Umwelt.Wissen KIDS TAGE 2020 wurde ebenfalls im Rahmen der Tagung bekannt gegeben.

Die dritten Umwelt.Wissen TAGE für KIDS in NÖ sind wieder im Februar in Tulln.

 

Die drei Tage an der Universität für Bodenkultur am Standort in Tulln geben Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren die Möglichkeit, auf spannende Art Umwelt-, Klima- und Energie-, sowie Ernährungsthemen  zu erforschen und Organisationen kennen zu lernen, die in diesen Themenfeldern aktiv sind.

 

Wann:  18. - 20. Februar 2020

Wo:       Universitäts- und Forschungszentrum Tulln (UFT) der Universität für Bodenkultur

 

Hier geht es zu weiteren Infos & der Anmeldung
Bitte rasch anmelden, der 1. Tg ist bereits ausgebucht.

 

www.umweltwissenkids.at

 


WORKSHOPS - für das Schuljahr 2019/20 wurden die neuen Workshops bei der Umwelt.Wissen Tagung bekannt gegeben. Anmeldungen konnten gleich vor Ort erfolgen.
In diesem Schuljahr wurde ein starkes Zeichen für den Klimaschutz gesetzt und ein besonders großes, kostenlosen Workshop-Paket geschnürt, das allen Schulen angeboten wurde.

Bis zum 11.11.19 wurden alle Workshops vergeben.

 

2019/20

„Klimajause – Essen, das allen gut tut“

      VS – 3. & 4. Schulstufe
Es wird Wissen vermittelt im Bereich einer ganzheitlichen, gesunden und klimafreundlichen Ernährungsweise.

 

Das Ziel wurde erreicht,

•wenn die SchülerInnen den Treibhauseffekt und die Ursachen des Klimawandels verstehen

•wenn die SchülerInnen über die Zusammenhänge von Lebensgewohnheiten (insbes. Ernährung/Transport/Verpackung) und Klimawandel nachdenken und informiert sind

•wenn sie ihre persönlichen CO2 - Einsparungspotenziale erkennen

•wenn sie wissen, wo sie regionale, saisonale und nachhaltig produzierte Produkte bekommen können

•wenn ihnen nachhaltig Essen Spaß macht und schmeckt

 

 

Fit in die Klimazukunft I

      US – 5. & 6.
Mittels Bildern und Texten erzählen Kinder aus aller Welt von den klimawandelbedingten Veränderungen in ihrem Land. In Stationen erarbeiten die Kinder verschiedene Handlungsnotwendigkeiten, wie Vermeidung von CO2-Emissionen, Erhaltung biologischer Vielfalt sowie Ressourcenschonung von Wasser und Boden. Abschließend lässt das Bilden eines Netzes Sicherheit und Rückhalt spüren.


  Fit in die Klimazukunft II

      US – 7. & 8.
Gemeinsam betrachten wir ein System sowie dessen Beziehungen und Wechselwirkungen. In Kleingruppen arbeiten die Jugendlichen zu den Bereichen Biodiversität, Ernährungssouveränität, Boden und Wasser sowie Energie. Nach der Präsentation der Ergebnisse erfahren wir die Macht der Gewohnheiten am eigenen Körper und reflektieren eingeübte Verhaltensweisen. Am Ende symbolisiert ein "Jurtenkreis" die Vorteile der Vernetzung.

 

ÜberLebensmittelLuft

      US – 5. & 8.
Die Schülerinnen und Schüler lernen in diesem Workshop das Thema Luft in all seinen Facetten kennen.
Sie erfahren was Luft ist und wie diese zusammengesetzt ist. Sie erhalten Informationen zu Luft als kostbares "Lebens"mittel und erarbeiten mit spannenden Methoden, welche Luftverschmutzer- Monster es gibt und mit welchen Maßnahmen wir gegen sie kämpfen.

Behandelte Themen:
• Lebensmittel Luft
• Schadstoffe in der Luft und deren Quellen
• Schadstoffe und deren Auswirkungen
• Luftgüte drinnen und draußen
• Staub und Feinstaub
• Schadstoffe unterwegs

 

Mein Beitrag zum Weltklima!

      OS – ab 9.

"Weltklima schützen". Zwei Worte. Eine einfache Aufforderung?

Mehr als sieben Milliarden AkteurInnen.

Eine unumgängliche Notwendigkeit. Die Zeit zu handeln ist jetzt! Ein von Südwind NÖ entwickelter Workshop widmet sich dem Thema "globale Verantwortung im Klimaschutz".

 

Fragen, mit denen sich die TeilnehmerInnen unter anderem beschäftigen, lauten:

Was ist der Klimawandel überhaupt?

Welcher Zusammenhang besteht zwischen meinem Fleischkonsum und hohen Treibhausgasemissionen?

Wie kann ich selbst aktiv zum Klimaschutz beitragen?

Welche Konsequenzen und Szenarien gibt es laut WissenschaftlerInnen?

 

VWA Themenschmiede

      OS – 10. – 12.

Klimagerechtigkeit, Konsum, Ökologischer Fußabdruck oder Mobilität werden in die schulische Bildungsarbeit eingebunden. Die VWA-Themenschmiede regt an, Klimaschutz zum eigenen Thema zu machen und im Rahmen der Abschluss-arbeit für die Matura das gewählte Thema forschend zu erarbeiten.

Durchführung der Themenschmiede

• Inhaltlicher Input, wahlweise: Klimagerechtigkeit, Mobilität, Konsum oder Footprint

• Methoden zur Themenfindung: Kleingruppenarbeit, Mindmap, Brainwriting, Spots in Movement, Themenmosaik

• Beratende/vertiefende Gespräche mit SchülerInnen 

 

  VWA mit Umwelt.Wissen.ExpertInnen

      OS – 10. – 12.

Ein Pool aus ca. 80 Umwelt. Wissen EXPERT/INNEN steht zur Verfügung, wenn es darum geht mit Schülerinnen herauszufinden, welche Themenstellungen

im Klima- und Umweltschutz für eine VWA oder Diplomarbeit aufgegriffen werden könnten.

 

Wir danken unseren Partnern vom Umwelt.Wissen.Netzwerk, die uns mit ihren Angeboten unterstützen: Bildungsschmiede Schawerda, Klimabündnis NÖ,  Südwind NÖ sowie der Energieberatung NÖ &  Abt. Umwelttechnik, Land NÖ; 

 

 

Die Workshop-Kontingente wurden nach dem Prinzip first come, first serve  vergeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


 
 

CO2-Ampel und Temperaturmessung für gesundes Klassenraum-Klima

 

Je mehr Personen in einem Raum sind, um so schneller verschlechtert sich die Raumluft. Müdigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen usw. sind die Folge.
Durch korrektes Stoß-Lüften profitieren LehrerInnen wie SchülerInnen.

Dieses sehr einfache Gerät hilft zu erkennen, wann und wie lange eine Raumdurchlüftung nötig ist.
Kostenloses Ausborgen der CO2-Ampel für Umwelt.Wissen.Schulen ab sofort möglich.

Wichtig ist natürlich auch die richtige Raumtemperatur und daher liefern wir gleich ein einfaches Gerät mit, das die Temperatur aufzeichnet. So können ganz einfach die Temperaturverläufe (vor und nach dem Lüften, Tag-Nacht, Wochenende, Ferien), als Werte wie auch als Grafik dargestellt, verfolgt werden.

 

Kostenloses Ausborgen der CO2-Ampel & des Temperatur-Datenloggers für Umwelt.Wissen.Schulen ab sofort möglich.

Bestellung per E-Mail an kontakt@umweltwissen.at

Bitte die Adresse der Schule für Postversand angeben - vielen Dank!

 


 

 

Umwelt.Wissen MITTEILUNGSHEFT


Dieses Heft im Quart-Format wurde nach den Richtlinien des Österreichischen Umweltzeichens hergestellt. Es ist ähnlich jenem, das wir vor ein paar Jahren für ÖKOLOG entwickelt haben, hat aber mehr Platz für Mitteilungen.

GRATIS für alle Schüler/innen von Umwelt.Wissen.Schulen!
 

Die Vergabe für das Schuljahr 2018/19 ist abgeschlossen.
Für Bestellungen 2019/20 werden alle Umwelt.Wissen.Schulen wieder rechtzeitig informiert.

 

Ansicht des Mitteilungsheftes


Global gesehen - Klima gerecht - Umwelt bewusst

 

Eine Übersicht zu allen globalen Bildungsangeboten in Niederösterreich .
In den letzten 20 Jahren wurden die globalen Aspekte im Klimaschutz immer wichtiger. Auch im Weltklimavertrag sind globale Zielsetzungen verankert. Ebenfalls von allen 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (United Nations-UNO) beschlossen, sind die globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals - SDGs) und somit auch Programm für Österreich. Diese Ziele traten am 1. Jänner 2016 in Kraft mit einem Zeithorizont bis 2030.

 

Die Broschüre mit allen Informationen und Angeboten zu Globalen Bildungsangeboten in Niederösterreich finden Sie hier als Download.

 

Für Umwelt.Wissen.Schulen stehen einige wenige gedruckte Exemplare zur Verfügung.
Bitte E-Mail an kontakt@umweltwissen.at (Postanschrift nicht vergessen).



Seite 1 / 1 Drucken


Amt der NÖ Landesregierung

Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr

Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft

Landhausplatz 1, Haus 16, Zi 16.413

3109 St. Pölten, Österreich

 

Mag. Dr. Margit Helene Meister

kontakt(at)umweltwissen.at

Telefon +43 2742 9005-15210

Fax +43 2742 9005-14350